Wo bin ich? Startseite > Presse

Download von Informationen:

Die folgenden Dateien k├Ânnen f├╝r die Berichterstattung ├╝ber die Expedition frei verwendet werden:

Pressemitteilung (PDF)

Pressemitteilung (Doc)

Expeditionslogo

Informationsflyer

Informationen f├╝r Unterst├╝tzer

Bild: Zielgebiet um den Stubbendorfbreen

Bericht zur Vorbereitungstour im Donautal

Geplante Vortr├Ąge:

  • Bundesjugendleitertag der JDAV in Ulm am 7.11.2009
  • DAV Freiburg am 3.12.2009 (Sektionstreff)
  • DAV Karlsruhe im Winter 2009
  • DAV Mannheim im Januar 2010
  • Landesjugendleitertag der JDAV-BW am 30.1.2010
  • ...an vielen weiteren Orten
  • vielleicht auch bei Ihnen/ in Ihrer Sektion? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf!

Presseschau:

Bisher wurde in folgenden Medien ├╝ber uns berichtet:

- Artikel SZON Bad Waldsee Artikel

- DAV Panorama 1/2010 "Erfolgreich unterwegs" (Seite 16)

- Mitteilungen DAV-Ludwigsburg "Mit der Pumpgun zur Erstbegehung"

- Artikel auf Alpenverein.de

- Kurzinfo in den Mitteilungen des DAV Freiburg

- Artikel im Karlsruhe Alpin

- Beitrag auf Climbing.de

- Mitteilungen DAV Freiburg: Hakensuche

- Kaktusteam: Kurzbericht

 

Pressemitteilung

Jugendleiter Expedition nach Spitzbergen 2009

 

Vom 25. Juli bis 16. August 2009 starten 10 Jugendleiter der Alpenvereinsjugend (JDAV) zu einer alpinen Expedition nach Spitzbergen. Ziel der Expedition ist die Erschlie├čung von Neutouren im Atomfjella, einer Gebirgsgruppe in Zentralspitzbergen.

 

Spitzbergen (norwegisch: Svalbard) ist eine Inselgruppe im Polarmeer, die jenseits des Polarkreises zwischen Nordkap und dem Nordpol auf ca. 79┬░N 15┬░E gelegen ist. Sie steht unter Norwegischer Verwaltung des Sysselmann (Gouverneur). Zielgebiet der Expedition ist das Atomfjella-Gebirge in Zentralspitzbergen. Dieses abgelegene Felsmassiv liegt au├čerhalb des unbegrenzt f├╝r Touren freigegebenen ÔÇťManagement Area 10ÔÇŁ. Somit muss die Expedition beim Sysselmann angemeldet werden und eine entsprechende Versicherung vorgewiesen werden. Die Genehmigung wurde z├╝gig erteilt und die strukturierte Planung von den Beh├Ârden gelobt.

 

Inhaltlich hat sich die Expedition zum Ziel gesetzt, neue, alpine Klettertouren und kombinierte Routen im Atomfjella-Gebirge zu erschlie├čen. Innerhalb des Teams werden die Klettereien in kleinen Gruppen von zwei bis drei Leuten durchgef├╝hrt. Damit besteht die M├Âglichkeit, je nach K├Ânnen und alpinen Vorlieben unterschiedliche Routen zu erschlie├čen. Daneben wird der Materialtransport (zwei Tage Fu├čmarsch ├╝ber Gletscher) einiges an Kondition von den Teilnehmern fordern. Auch die Organisation der Camps und drei Wochen ÔÇťCampingÔÇŁ in der Arktis m├╝ssen bew├Ąltigt werden.

 

F├╝r das Expeditionsteam wurde nach der Ausschreibung im Schulungsprogramm der JDAV Baden-W├╝rttemberg eine Gruppe von 10 JugendleiterInnen aus Baden-W├╝rttemberg ausgew├Ąhlt, die sich durch ihre fachliche Qualifikation sowie ihrem Teamgeist und der Bereitschaft zur Organisation der Unternehmung besonders hervorgetan haben. Die Leitung der Expedition liegt bei Christian Katlein (22), der bereits als F├╝hrer bei zahlreichen kommerziellen Trekkingtouren in Spitzbergen unterwegs war und die Gegend bestens kennt. Mit der Expedition soll engagierten Jugendleitern die M├Âglichkeit geboten werden, einmal abseits ausgetretener Pfade in noch unerschlossenen Gebirgsz├╝gen Neuland zu erkunden.

 

Neben der Organisation von Fl├╝gen, Unterk├╝nften, Depots und ├ťberf├╝hrungen stehen zun├Ąchst die Teambildung und die Unternehmung gemeinsamer Vorbereitungstouren im Vordergrund. So konnte der gr├Â├čte Teil des Teams im Januar bei einem Camp an den Gaisalpf├Ąllen im Allg├Ąu einen ersten Eindruck vom Winterzelten und dem Winterbergsteigen bekommen. Tourenziele waren dabei die Gaisalpf├Ąlle (Eisklettern, WI 3 - 4) sowie die Rubihorn Nordwand (Kombinierte Tour, M4). Bei zwei weiteren Vorbereitungstouren im Mai 2009 ist die Schulung im Bereich Neutourenerschlie├čung, Erste Hilfe und Bergrettung geplant.

 

Da die gesamten Kosten der Expedition von den Jugendleitern selbst getragen werden m├╝ssen, freut sich das Team ├╝ber Unterst├╝tzung und Sponsoring jeder Art.

Bis jetzt gibt es Unterst├╝zung von :

Terra polaris, Amical Alpin, Wetterkurse.de, Finkdruck, DMM,

Mountain Equipment, Ortovox, Julbo, Edelrid und DAV-Summitclub.

Au├čerdem wurde die Expeditionsf├Ârderung des Deutschen Alpenvereins zugesagt.

 

Unsere Sponsoren: